Download Clozapin: Pharmakologie und Klinik eines atypischen by J. Tegeler (auth.), Professor Dr. med. D. Naber, Professor PDF

By J. Tegeler (auth.), Professor Dr. med. D. Naber, Professor Dr. med F. Müller-Spahn, Dr. med. F.-G. Pajonk (eds.)

Clozapin ist weiterhin unter den auf dem Markt befindlichen Neuroleptika das einzige atypische bzw. das einzige Neuroleptikum, used to be antipsychotisch wirksam ist, aber keine klinisch relevanten motorischen Nebenwirkungen hat. Namhafte Kliniker aus dem deutschsprachigen Raum mit langjährigen Erfahrungen in der Therapie schizophrener Patienten berichten über erwünschte und unerwünschte Wirkungen von Clozapin, die wesentlichen gegenüber konventionellen oder typischen Neuroleptika.

Show description

Read or Download Clozapin: Pharmakologie und Klinik eines atypischen Neuroleptikums PDF

Similar german_11 books

Olaf — Kind ohne Sprache: Die Geschichte einer erfolgreichen Therapie

Die Sprache erst macht den Menschen zum Menschen, wie wir ihn kennen. Über die Sprache erfährt der Mensch die Leistungen vieler Generationen bis zurück ins Dunkel der entlegensten Vergangenheit. Mit der Sprache regelt er sein hochkompliziertes Leben, mit ihr kann er in feinsten Schattierungen seine Gefühle ausdrücken.

Geldinstitute im Spannungsfeld zwischen monetärem und gesellschaftlichem Erfolg

Die Anzahl der Finanzinstitute, die neben dem Ziel der Profitabilität auch einen Entwicklungsgedanken verfolgen, hat in den 90er Jahren zugenommen. Es fragt sich, wie die Organisationen dieser sogenannten Social liable funding Bewegung arbeiten, inwieweit sie Innovationspotential bergen und wo die Grenzen ihrer Arbeitsweise liegen.

Neue Medien im Alltag: Begriffsbestimmungen eines interdisziplinären Forschungsfeldes

Das Buch liefert aus der Perspektive unterschiedlicher Disziplinen Forschungsgrundlagen zur Erfassung des soziokulturellen Wandels durch die Neuen Medien im Alltag.

Supervision und professionelles Handeln Pflegender

Die Pflege als größte Berufsgruppe im Gesundheitswesen befindet sich in einer section des Wandels hinsichtlich ihrer Professionalisierung und Ökonomisierung. Es stellt sich die Frage, welchen Beitrag die berufsbezogene Beratungsform Supervision zu professionellem Handeln Pflegender leisten kann. Renate Schwarz entwickelt ein Konzept professionellen Handelns und überträgt es auf den Bereich der Pflege.

Additional resources for Clozapin: Pharmakologie und Klinik eines atypischen Neuroleptikums

Example text

In: Stefanis CN, Rabavilas AD, Soldatos CR (Eds) Psychiatry: A world perspective. Amsterdam, New York, Oxfod: Excerpta Medica Siefen G, Remschmidt H (1986) Behandlung mit Clozapin bei schizophrenen Jugendlichen. Z Kinder- und Jugendpsychiatr 13:245-257 Trott G-E, Wirth S, Badura F, Friese HJ (1993) Arzneimittelverbrauch bei 7-14jiihrigen Kindem - Ergebnisse einer Eltembefragung. Z Kinder- und Jugendpsychiatr 21:148-155 Trott G-E, Menzel M, Friese H-J, Nissen G (1994) Neue pharmakotherapeutische Moglichkeiten in der Schizophreniebehandlung.

Int Clin Psychopharmacol 8:63-65 Interaktionen von Clozapin mit anderen Psychopharmaka H. WETZEL, A. SZEGEDI, I. ANGHELESCU, S. HARTTER und C. HIEMKE In diesem Beitrag sollen zunachst Einteilung und Mechanismen von, Arzneimittelinteraktionen kurz skizziert und dann die Interaktionen von Clozapin mit anderen Psychopharmaka dargestellt werden, wobei der Schwerpunkt auf Wechselwirkungen mit selektiven Serotonin-Rtickaufnahmehemmern gelegt wird. AbschlieBend sollen vor dem Hintergrund der vorliegenden Befunde ftir verschiedene Gruppen von Pharmaka Vorund Nachteile im Hinblick auf eine Kombination mit Clozapin kritisch gegeneinander abgewogen werden.

Erst in jungerer Zeit konnten in Deutschland durch eine sorgfiiltig angelegte verbrauchsepidemiologische Untersuchung altbekannte Vorurteile einer angeblich weit verbreiteten und dabei unkritisch durchgeftihrten Psychopharmakotherapie Heranwachsender durch Ante eindeutig widerlegt werden (Trott et al. 1993). Fur die, trotz dieser Fakten, auch unter Fachkollegen gelegentlich anzutreffende Skepsis gegenuber einer Psychopharmakabehandlung gibt es vor allem eine historische Ursache: Die noch verhiiltnismaBig junge Disziplin Kinder- und Jugendpsychiatrie ist, verglichen mit der eher an somatisch-biologischen Konzepten ausgerichteten Allgemeinpsychiatrie, starker in nichtmedizinischen Fachern wie Heilpadagogik sowie Tiefen- und Sozialpsychologie verwurzelt.

Download PDF sample

Rated 4.88 of 5 – based on 4 votes